Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Tatverdächtiger nach Einbruchserie festgenommen

  22.03.2022 | 17:19 Uhr

Die Polizei hat am Dienstag einen 23-Jährigen festgenommen. Er soll gemeinsam mit weiteren Personen im Jahr 2021 im gesamten Saarland Einbrüche begangen haben. Insgesamt erbeutete die Gruppe 40.000 Euro.

Nach einer Serie von Wohnungseinbrüchen und Einbruchsversuchen im gesamten Saarland im Jahr 2021 hat die Polizei am Dienstag einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Beamten hatten zuvor zwei Wohnungen im Raum Neunkirchen durchsucht und dabei den 23-Jährigen angetroffen.

40.000 Euro erbeutet

Ihm wird vorgeworfen, im Jahr 2021 gemeinsam mit einem 20-Jährigen und weiteren bisher unbekannten Personen im gesamten Saarland mehrere Einbrüche begangen zu haben. Dabei hatte es die Gruppe vorwiegend auf Schmuck und Bargeld abgesehen. Insgesamt erbeuteten sie 40.000 Euro. Der 23-Jährige sitzt nun in der JVA Saarbrücken.

Bei den Wohnungsdurchsuchungen fanden die Ermittler auch weitere Beweismittel. Die Auswertung steht laut Polizei noch aus. Der 20-Jährige, gegen den ebenfalls ein Haftbefehl wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls vorliegt, konnte bei den Durchsuchungen nicht angetroffen werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.03.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja