Szene aus dem Saar-Tatort „Mord Ex Machina“ (Foto: SR/Manuela Meyer)

Gute Quote für Saar-Tatort

Felicitas Fehrer   02.01.2018 | 12:32 Uhr

Im siebten SR-Tatort ermitteln Stellbrink und Marx zwischen Hacker-Attacken und mörderischen Hightech-Autos. Das kommt beim Publikum gut an: Knapp acht Millionen Zuschauer haben sich die Folge „Mord ex Machina“ im Ersten angeschaut. Das ist im Saarland die beste Quote für einen Neujahrs-Tatort überhaupt.

Erfolgreichster Feiertags-Tatort im Saarland

Der Neujahrstatort mit den Ermittlern Jens Stellbrink und Lisa Marx erreichte einen bundesweiten Marktanteil von 21,4 Prozent. Damit ist er jetzt der seit 14 Jahren erfolgreichste Neujahrs-Tatort überhaupt. Insgesamt haben 7,92 Millionen Zuschauer eingeschaltet. Damit hat sich der Tatort auch den Tagessieg gesichert: Die neueste Folge von "Das Traumschiff" im ZDF, in der Chefstewardess Beatrice ihren letzten Auftritt hatte, hatte 6,7 Millionen Zuschauer.

Im Saarland haben 193.000 Menschen den Neujahrs-Tatort gesehen – das ist mit 35,4 Prozent die beste Quote für einen Feiertags-Tatort überhaupt.

Das sagen die Zuschauer

Innerhalb des Saarlandes bekommt der Neujahrs-Tatort viel Lob. Viele finden sogar, dass es Stellbrinks bester war.
Kritik aus dem Saarland musste der Krimi unter anderem für den fehlenden Dialekt und den „zwanghaft wirkenden“ Einsatz des Drehortes in Frankreich einstecken. Grundsätzlich sind die Meinungen auf Facebook und Twitter aber positiv. So manchen scheint der Tatort zum Nachdenken angeregt zu haben.

Holger Meuler‏ @HMeuler:
Das war auf jeden Fall der beste #Tatort in 2018 @DasErste und der beste #Saarland - #Tatort überhaupt! Gut, dass es die #Digitalisierung gibt!

Petra Frantzioch‏ @ Petra1971
Das Saarland ist das hiesige Silicon Valley. Man lernt nie aus. #Tatort

Je5 5es‏ @ je55es
Super #Tatort und man muss sich immer vor Augen führen, dass es kein Science-Fiction war #Saarland


Joachim J. Moser:
Kann leider keinen Kommentar posten; Handy, PC, Tablet wurden sofort vernichtet....

Letzter SR-Tatort mit Striesow kommt 2019

Nachrichten in einfacher Sprache
Tatort-Kommissar Devid Striesow hört auf
Der Saarländische Rundfunk und Devid Striesow beenden ihre Zusammenarbeit.

Der Saarländische Rundfunk und Stellbrink-Schauspieler Devid Striesow beenden ihre erfolgreiche Tatort-Zusammenarbeit mit der Ausstrahlung der letzten Folge „Der Pakt“ in 2019.

Die Trennung erfolgt auf Wunsch Devid Striesows, der sich künftig intensiver neuen Herausforderungen und anderen Projekten widmen will. Mit den Stellbrink-Tatorten erreichte der SR die besten Quoten seit 1993. 

Die letzte Folge mit Striesow ist bereits abgedreht und handelt von einer Ärztin, die sich um Flüchtlinge kümmert. Der genaue Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

Artikel mit anderen teilen