Autonomes Fahren (Foto: Daniel Naupold/dpa)

Tag des offenen Testfeldes in Merzig

  19.10.2019 | 16:17 Uhr

Interessierte konnten in Merzig am Samstag vernetzes und autonomes Fahren live erleben. Die Kreisstadt und die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) hatten zum „Tag des offenen Testfeldes“ auf den Kretzschmar-Platz neben dem Rathaus eingeladen.

Bis zum Nachmittag konnten sich die Besucher über die Arbeit der Forschungsgruppe Verkehrstelematik der htw saar informieren. Bei Testfahrten gaben die Forscher Einblicke in das Projekt „ITS Testfeld Merzig“ (ITeM).

Video [aktueller bericht am Samstag, 19.10.2019, Länge: 3:17 Min.]
Testfeld zum autonomen Fahren in Merzig

ITS Testfeld Merzig

In Merzig wird im Bereich der Intelligent Transportation Systems (ITS) geforscht, zu deutsch: Intelligente Verkehrssysteme (IVS). Das Konzept umfasst die Kommunikation von Fahrzeugen untereinander und mit der Verkehrsinfrastruktur, also zum Beispiel Ampeln oder Geschwindigkeitsregelanlagen. So sollen zum Beispiel Informationen über aktuelle Gefahrensituationen, die Verkehrslage, Umleitungsempfehlungen, Parkplätze oder das Wetter untereinander ausgetauscht werden.

Interessierte hatten die Möglichkeit, an einer Rundfahrt auf der Teststrecke teilzunehmen. Dabei wurde zum Beispiel eine Falschfahrererkennung simuliert.

Simulationen

Auf dem Parkplatz gegenüber der Stadthalle wurde außerdem eine Fußgängersimulation aufgebaut, die Autofahrer auf Fußgänger aufmerksam macht, die zum Beispiel hinter einem parkenden Lkw hervorkommen.

Darüber hinaus stellte der neurodidaktische Bereich der htw saar Erkenntnisse aus der Hirnforschung im verkehrlichen Umfeld vor. Die Fahrzeugtechnik der Hochschule war vor Ort, und Interessierte konnten sich auch über Fahrzeuge mit alternativen Antrieben informieren.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja