Polizisten bei der Untersuchung eines Waldstücks (Foto: SR)

Polizei weitet Suche nach Leiche in Wadgassen aus

Marc-André Kruppa   17.08.2020 | 08:45 Uhr

Die Polizei weitet ihre Suche nach sterblichen Überresten eines Mannes aus, der vermutlich vor 29 Jahren bei Wadgassen getötet wurde. Jetzt werden gezielt Leichenspürhunde eingesetzt.

Schon in den vergangenen Tagen hatten Polizisten das Gelände rund um den Wald bei Wadgassen mit Stöcken untersucht. Sie hofften darauf, mögliche Veränderungen im Erdreich zu finden und haben Bodenproben entnommen. Jetzt, nachdem einige Zeit vergangen ist, geht die Suche mit den Hunden los, teilte die Polizei mit. Das kann aber mehrere Tage dauern.

Video [aktueller bericht, 17.08.2020, Länge: 2:45 Min.]
Spürhunde auf der Suche nach Leiche in Wadgassen

Nach neuesten Hinweisen soll die Leiche des Mannes, der im September 1991 verschwand, in dem Waldgebiet vergraben worden sein. Bereits vor Kurzem hat die Polizei drei verdächtige Männer mit heutigen Wohnorten in Heusweiler, Riegelsberg und Berlin verhaftet. Sie stehen in Verdacht, den Mann damals umgebracht und seine Leiche anschließend vergraben zu haben.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 17.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja