Abrissarbeiten am Stuhlsatzenhaus (Foto: Lisa Bohr)

Stuhlsatzenhaus ist Geschichte

  22.09.2019 | 11:12 Uhr

Lange Zeit war die Gaststätte "Stuhlsatzenhaus" im Wald nahe der Saarbrücker Uni Anlaufstelle für Wanderer und Sonntagsspaziergänger. Nun musste das Gebäude dem Erweiterungsbau für das Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA) weichen. Seit Anfang August laufen die Abrissarbeiten.

Nach umfangreichen Vorbereitungen rollen seit Anfang August die Bagger nahe der Saarbrücker Uni. Nach Einschätzung der SHS Strukturholding Saar läuft bisher alles nach Plan. Die Traditionsgaststätte muss dem Erweiterungsbaus für das Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit weichen.

Im Laufe des Oktobers werde dann auch der Generalplaner feststehen, so die SHS Strukturholding Saar. Die Ausschreibung war im Rahmen eines mehrstufigen europaweiten Verfahrens erfolgt. 2026 soll das Gebäude fertig sein. 600 neue Arbeitsplätze sollen am neun Standort entstehen.

Geschichte einer Traditionsgaststätte endet

Damit verliert die Region eine Traditionsgaststätte. Seit mehr als 150 Jahren bestand dort ein nahezu durchgängiger Gaststättenbetrieb, wie die Dudweiler und Scheidter Geschichtswerkstätten zusammengetragen haben. Die Anfänge des Gastwirtschaftsbetriebes reichten bis ins 19. Jahrhundert. Ende September vergangenen Jahres wurde die Gaststätte für zwei Millionen Euro verkauft.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja