Feuerwehrleute vor dem Umspannwerk Eschberg, aus dem Rauch kommt (Foto: BeckerBredel)

Brand verursachte Stromausfall in Saarbrücken

  28.09.2021 | 17:20 Uhr

Am Dienstagmorgen ist es in Teilen von Saarbrücken zu einem Stromausfall gekommen. Grund für den Ausfall war ein Brand im Umspannwerk Eschberg nach einem technischen Defekt.

Durch den Brand fiel nach Angaben der Stadtwerke um 7.40 Uhr der Strom in mehreren Teilen Saarbrückens aus. Betroffen waren rund zehntausend Haushalte in St. Johann, St. Arnual, Brebach-Fechingen und dem Eschberg.

Ampelanlagen fielen aus

Die Feuerwehr musste mehrere Personen aus steckengebliebenen Aufzügen befreien. Auch diverse Ampelanlagen waren ausgefallen. Deswegen kam es zu Behinderungen im Verkehr, Unfälle gab es nach Angaben der Führungs- und Lagezentrale der Polizei aber nicht.

Auch die Saarbahn war betroffen. Bis kurz vor 9.00 Uhr konnte sie zwischen Brebach und Saargemünd nicht fahren.

Saarbasar lange ohne Strom

Ab 8.00 Uhr konnten die Stadtwerke nach eigenen Angaben die Stromversorgung durch Umschaltungen auf andere Umspannwerke wiederherstellen. Um 9:40 Uhr war die Stromversorgung in den meisten Orten wieder hergestellt.

Nur im Einkaufszentraum SaarBasar blieb der Strom länger weg. Ab 13.00 Uhr konnte zumindest ein Teil des Einkaufszentrums wieder versorgt werden.

Brand an Schaltanlage

Ursache für den Stromausfall war ein technischer Defekt im Umspannwerk Eschberg. In dessen Folge kam es zu einem Brand an einer Schaltanlage. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.09.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja