Strohballenbrand in Leidingen (Foto: Rolf Ruppenthal)

650 Strohballen brannten in Wallerfangen

  02.08.2019 | 17:24 Uhr

Bei einem Feuer sind am Donnerstagabend im Wallerfanger Ortsteil Leidingen 650 Strohballen komplett verbrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Der Schaden beträgt dem betroffenen Landwirt zufolge fast 20.000 Euro.

Wie die Polizei mitteilt, haben Zeugen das Feuer um 21.30 Uhr gemeldet. Die Flammen hätten sich schnell auf Ballen ausgebreitet, die auf dem Feld gestapelt waren. Zu Beginn soll es eine Stichflamme gegeben haben. Als die Wallerfanger Feuerwehr eintraf, standen die Ballen bereits voll in Flammen. Die 60 Einsatzkräfte konnten sie nicht mehr löschen und ließen sie bis zum Morgen kontrolliert abbrennen.

Nach Angaben der Polizei berichteten mehrere Zeugen, dass sie in der Nähe des Brandortes Kleinwagen gesehen hätten. Die Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern war bisher aber erfolglos. Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich bei der Polizeiinspektion Saarlouis zu melden.

Interview mit Polizeisprecher Georg Himbert zu den Stroh- und Heubränden
"In aller Regel wird das Feuer gelegt"

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 02.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen