Strandbad Bosen. (Foto: SR)

Strandbäder am Bostalsee geöffnet

  05.06.2021 | 16:27 Uhr

Die Strandbäder am Bostalsee haben wieder geöffnet. Nach Angaben des Landkreises St. Wendel werden in Bosen 2000 Personen gleichzeitig hereingelassen, in Gonnesweiler 1000. Ein negativer Test ist Voraussetzung für den Einlass.

Nachdem bereits am vergangenen Wochenende wieder mehr Freizeitaktivitäten am Bostalsee möglich waren, ziehen nun die Strandbäder nach. Besucher ab sechs Jahren müssen beim Eintritt einen negativen Coronatest vorzeigen, der nicht älter sein darf als 24 Stunden. Alternativ kann auch ein vollständiger Impfausweis oder eine Genesenen-Bescheinigung vorgezeigt werden.

Am Ost- und Westufer des Sees gibt es jeweils ein Schnelltestzentrum. Die Daten der Besucher werden mithilfe der Luca-App erfasst. Außerdem ist nach Angaben des Landkreises die aktuelle Anzahl der Besucher auf der Website zu sehen.

Hygienevorschriften einhalten

Im Kassen- und Sanitärbereich gilt die Maskenpflicht. Auch die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln müssen eingehalten werden. In beiden Bädern sind die Badeinseln und die Rutsche im Strandbad Bosen gesperrt. Auch die Warmwasserduschen in den Gebäuden bleiben geschlossen.

Am vergangenen Wochenende öffnete zunächst der Bootsverleih, am Montag folgte schließlich der Campingplatz am Bostalsee.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.06.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja