Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

"Lost-Place-Abenteuer" endet mit Strafanzeige

  31.01.2021 | 10:14 Uhr

Taschenlampen-Lichter im leerstehenden Sitzweiler Hof in St. Ingbert: Nachbarn war das am Samstagabend verdächtig vorgekommen. Sie verständigten die Polizei, die in dem ehemaligen Restaurant vier von Abenteuerlust getriebene Personen aufgriff.

Das Interesse, einen "Lost Place" - einen vergessenen Ort - zu entdecken, hatte die drei Männer und eine Frau am Samstagabend nach St. Ingbert geführt. Übers Internet seien sie auf das leerstehende Restaurant aufmerksam geworden, beteuerten sie, als sie von der Polizei aufgegriffen wurden. Das Gebäude sei unverschlossenen gewesen und so seien sie ins Innere gelangt.

Da sie aber keine Erlaubnis des Grundstückseigentümers zu dieser Entdeckungsreise hatten, erwartet die vier 27 bis 42 Jahre alten Personen nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Zudem stünden Verstöße gegen die geltende Corona-Pandemie-Verordnung im Raum, teilte die Polizei mit.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja