Vodafone Logo (Foto: dpa/Marijan Murat)

Störung im Vodafone-Kabelnetz behoben

  16.01.2020 | 09:46 Uhr

Die Netzausfälle beim Internetanbieter Vodafone im Raum Saarbrücken sind behoben. Das teilte das Unternehmen mit. Über 11.000 Kunden hatten seit Dienstag kein Netz.

Ursache für die Störung war laut Unternehmen eine beschädigte Leitungstrasse zur Betriebsstelle Saarbrücken. Der sogenannte Zufuhrstrang sei bei Bauarbeiten, über die das Unternehmen nicht informiert wurde, zerstört worden.

Die Reparaturarbeiten seien am Mittwochabend abgeschlossen worden, teilte Vodafone am Donnerstag mit. Seitdem seien alle 11.344 betroffenen Haushalte wieder an das Kabelnetz angeschlossen.

Insgesamt seien 216 Fasern gespleißt (zusammengefügt) worden. Die ersten Kunden hätten schon gegen 14.00 Uhr wieder Zugang gehabt, bis gegen 19.35 Uhr wurden dann sukzessive alle anderen Haushalte wieder angeschlossen.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 15.01.2020.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja