Eine Sternschnuppe leuchtet am Nachthimmel. (Foto: dpa/Hendrik Schmid)

Sternschnuppenregen über dem Saarland

  11.08.2018 | 14:11 Uhr

Der Sternschnuppenstrom der Perseiden erreicht am Wochenende seinen Höhepunkt. Bis zu 30 Sternschnuppen pro Stunde können Himmelsbeobachter erspähen.

Spektakel: Nacht der Perseiden
Audio [SR 3, Sonja Schlach, 11.08.2018, Länge: 02:08 Min.]
Spektakel: Nacht der Perseiden

Die Sternschnuppen sind Überreste eines Kometen, der im August die Erdachse streift. Teile des Kometen verglühen in der Erdatmosphäre und leuchten dann. Um sie zu sehen, braucht man keine Spezialausrüstung, sagt der Teleskopbauer Dieter Martini – ein Liegestuhl, den man in Richtung Osten aufstellt, reicht. „Wenn man Glück hat, kann man dann pro Stunde 20-30 oder sogar noch mehr sehen.“

Das Maximum des Sternschnuppenregens wird in der Nacht zum Montag erreicht. Die Chancen, sie auch vom Saarland aus zu sehen, sind bei wechselnder Bewölkung mit Schleierwolken und klarem Himmel durchaus gut.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Mittag" vom 11.08.2018 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen