Vermisster Steinbock, rechts im Bild (Foto: Stadt Saarbrücken)

Steinbock im Saarbrücker Wildpark vermisst

  25.01.2019 | 15:40 Uhr

In der Nacht zum Freitag ist ein 13-jähriger Steinbock aus dem Saarbrücker Wildpark verschwunden. Laut Stadt Saarbrücken hatten Unbekannte zuvor ein Loch in das Tiergehege geschnitten. Weil der Steinbock nicht mit den Gefahren des Straßenverkehrs vertraut ist, sollen Autofahrer im Meerwiesertalweg besonders vorsichtig fahren.

Mitarbeiter des Wildparks gehen davon aus, dass der Steinbock von selbst in sein Gehege zurückkehrt - denn dort warten seine Partnerinnen auf ihn. Sie schließen aber auch nicht aus, dass das Tier gestohlen wurde. Weil der Steinbock einen Wiederbeschaffungswert von rund 5000 Euro habe, könnte er abtransportiert worden sein.

Besucher des umliegenden Stadtwaldes, die den Steinbock sehen, sollten ihn nicht verscheuchen, sondern sich beim Wildpark (Tel. 0162 / 2558740) oder bei der Polizei melden, bittet das Wildpark-Team.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung Hallo Saarland auf SR 1 am 25.01.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen