Beste Reportage: Caroline Uhl, Linda Grotholt und Niklas Resch (Foto: Deutscher Radiopreis/Morris Mac Matzen)

SR-Rechercheteam gewinnt Deutschen Radiopreis 2022

  08.09.2022 | 21:25 Uhr

Das Rechercheteam des Saarländischen Rundfunks wurde mit dem Deutschen Radiopreis gewürdigt. Sein Radiofeature "Hyperfund und der Traum vom großen Geld" sei "ein Paradebeispiel für exzellentes Radio", so die Begründung der Jury.

Erfolg für den Saarländischen Rundfunk beim Deutschen Radiopreis 2022: Das SR-Rechercheteam ist in der Kategorie „Beste Reportage“ ausgezeichnet worden. Linda Grotholt, Niklas Resch und Caroline Uhl haben die Jury mit dem Radiofeature „Hyperfund und der Traum vom großen Geld“, gesendet auf SR 3 Saarlandwelle, überzeugt.

Linda Grotholt vom SR-Rechercheteam: "Es war für uns sehr überraschend und wunderschön"
Audio [SR 3, Moderation: Michael Friemel, 09.09.2022, Länge: 03:44 Min.]
Linda Grotholt vom SR-Rechercheteam: "Es war für uns sehr überraschend und wunderschön"

"Paradebeispiel für exzellentes Radio"

In der Jurybegründung heißt es: „`Hyperfund und der Traum vom großen Geld`beweist, in welch herausragender Qualität, Unterhaltung und Information vereint werden können und wie nah am Puls des vernetzten Zeitalters Radio sein kann. Die Rückkehr der Schneeball-Systeme im digitalen Gewand wird hier vorbildlich für das Ohr aufbereitet, inhaltlich präzise erlebbar und verständlich gemacht – sowie in relevante größere Zusammenhänge gebracht.

Ein wichtiger Beitrag und: ein Paradebeispiel für exzellentes Radio, das ausleuchtet, aufdeckt, Themen setzt, zeitgemäß informiert und Räume schafft, in denen gesellschaftliche Verantwortung eingefordert und übernommen wird.“

Recherche über illegales Schneeballsystem

Die beiden Journalistinnen und der Journalist des Saarländischen Rundfunks haben in einer verdeckten Recherche ein dubioses Anlagemodell mit Kryptowährungen unter die Lupe genommen. Sie haben sich die Hyperfund-„Community“ undercover von innen angesehen, und dazu Expertenmeinungen von außen eingeholt - und erschreckend viele Parallelen zu illegalen Schneeballsystemen gefunden. Die Recherchen führten bis nach Australien – und endeten in der Pfalz, wo ein Ortsbürgermeister besonders umtriebig für Hyperfund warb. 

Nach der Veröffentlichung ihrer Recherche rügte die Kommunalaufsicht das Verhalten des Lokalpolitikers: Es verstoße gegen beamtenrechtliche Grundsätze. Sie forderte ihn auf, beim Werben für das dubiose Anlagesystem sein Amt nicht mehr zu erwähnen.

Die ausgezeichnete Reportage: Hyperfund und der Traum vom großen Geld
Podcast [SR 3, SR 3 Saarlandwelle, 28.11.2021, Länge: 28:33 Min.]
Die ausgezeichnete Reportage: Hyperfund und der Traum vom großen Geld

"Qualitätsjournalismus unverzichtbar"

Der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Martin Grasmück, erklärte: „Es freut mich, dass die intensive, investigative Arbeit des SR-Rechercheteams mit dem Deutschen Radiopreis gewürdigt wird. Das Feature macht deutlich, dass unabhängiger Qualitätsjournalismus für unsere Demokratie unverzichtbar ist.“

SR-Chefredakteurin Armgard Müller-Adams hob hervor, wie wichtig die Arbeit des Teams ist: “In einer immer komplexer werdenden Welt helfen investigative, tiefgehende Recherchen wie diese wieder mehr Übersicht und damit Sicherheit zu gewinnen.”

Das Rechercheteam des Saarländischen Rundfunks mit Moderatorin Barbara Schöneberger (Foto: SR / Karin Mayer)
Moderatorin Barbara Schöneberger (2. v.l.) mit Caroline Uhl, Linda Grotholt und Niklas Resch

"Immer auch ein Risiko"

Der Leiter des SR-Rechercheteams, Volker Roth, ergänzte: „Verdeckte Recherche ist immer auch ein Risiko, aber es hat sich gelohnt. Mein Dank geht auch an unser Justitiariat, dass die Recherche und das Feature in dieser Form erst möglich gemacht hat.“

„Hyperfund und der Traum vom großen Geld“ wurde am 28. November 2021 in der Rubrik „Land und Leute“ auf SR 3 Saarlandwelle ausgestrahlt. Produziert wurde das Feature von Annette Matheis.

Caroline Uhl und Niklas Resch bilden seit Mai 2018 das SR-Rechercheteam. Im Oktober 2020 stieß Linda Grotholt zum Team hinzu.

Wenn’s kompliziert wird – das SR-Rechercheteam
Komplizierte Sachverhalte und investigative Berichte: Das sind die Themen für das SR-Rechercheteam. Wir bringen Relevantes ans Tageslicht, machen Missstände öffentlich und suchen nach den Hintergründen. Sie haben Informationen für uns? Dann melden Sie sich – auch vertraulich.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 08.09.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja