Ein ausgebranntes Auto auf der A8 und Rettungskräfte (Foto: Frank Bredel und Laura Ockenfels GbR)

Schwerer Unfall auf der A8

  01.06.2021 | 20:14 Uhr

Bei einem schweren Unfall auf der A8 zwischen Schwalbach und Saarwellingen sind am Dienstagnachmittag zwei Personen verletzt worden, eine davon lebensgefährlich. Die Autobahn musste in Fahrrichtung Saarlouis über mehrere Stunden gesperrt werden.

Laut Polizei war ein Auto gegen die Mittelleitplanke geprallt und in Brand geraten. Ersthelfer konnten die beiden Insassinnen des Autos aus dem brennenden Auto gerettet. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall nach Angaben der Polizei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die lebensgefährlich verletzte Beifahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Winterbergklinikum geflogen und dort notoperiert.

Autobahn längere Zeit gesperrt

Ein weiteres Auto war an dem Unfall beteiligt. Wie es zu dem Unfall kam, darüber konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Es wurde aber ein Unfallgutachter hinzugezogen.

Die Autobahn musste bis zum Abend an der Unfallstelle in Fahrtrichtung Saarlouis vollgesperrt werden. Es kam zu einem kilometerlangen Stau.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 01.06.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja