Andy Borg, Dr. Simone Schelberg und Martin Hettich präsentieren die aktuelle Spendensumme der Herzenssache (Foto: Kerstin Joensson)

Spendenrekord für Herzenssache

  21.11.2021 | 12:31 Uhr

Mit der dreistündigen Sondersendung "Schlager-Spaß mit Andy Borg" ist am Samstagabend der Startschuss für die Spendenaktion "Herzenssache" in der Advents- und Weihnachtszeit gefallen. Seit Jahresbeginn wurden bereits Spenden in Rekordhöhe von 5,8 Millionen Euro gesammelt.

In diesem Jahr sind bislang 5.819.013 Euro an Spenden für die Aktion Herzenssache von SWR, SR und Sparda-Bank eingegangen. Das teilte die Vorsitzende des Vereins "Herzenssache", Simone Schelberg, anlässlich der Sendung "Schlagerspaß mit Andy Borg" am Samstagabend im SWR und SR Fernsehen mit.

Die Spendenbereitschaft sei in diesem Jahr besonders hoch, unter anderem nach der Flutkatastrophe im Ahrtal. Mit den Einnahmen werden Kinderhilfsprojekte in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland unterstützt.

Projekte der Herzenssache vorgestellt

Andy Borg präsentierte aktuelle Projekte der "Herzenssache" und begrüßte kleine und große Helden und Heldinnen, die in diesem Jahr unter anderem bei der Flutkatastrophe im Ahrtal geholfen haben.  Unterstützt wurde Borg von Musikerinnen und Musikern wie Semino Rossi, Stefan Mross, Vincent Gross und Emilija Wellrock sowie Anita und Alexandra Hofmann.

Am Spendentelefon engagierten sich unter anderem Fußball-Weltmeister Guido Buchwald, Schauspieler Max König und die frühere Speerwerferin Christina Obergföll. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie in der ARD Mediathek noch einmal anschauen.

Spenden weiter möglich

Die Spenden-Hotline bleibt bis Jahresende geschaltet. Die Spendenrufnummer lautet 0800 888 15 15. Weitere Infos gibt es auch unter www.herzenssache.de.

Die nächste Ausgabe von "Schlager-Spaß mit Andy Borg" ist für den 4. Dezember 2021, 20.15 Uhr, im SWR Fernsehen geplant. Gäste sind unter anderem G.G. Anderson, Bata Illic und Gaby Albrecht. Es folgen Ausgaben am Zweiten Weihnachtsfeiertag sowie am Neujahrstag.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 21.11.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja