Eichen im Wald (Foto: picture alliance/Julian Stratenschulte/dpa)

Baum-Spendenaktion entpuppt sich als Fake

Robert Hecklau   31.08.2020 | 13:00 Uhr

Mit einer Million Euro wollten sie eine Million Bäume pflanzen. Das war das ambitionierte Ziel zahlreicher Internet-Stars auf Instagram, Youtube und anderen Online-Plattformen. Damit wollten sie sich in den letzten Monaten am Kampf gegen den Klima-Wandel beteiligen. Aber nun zeigen Recherchen des SR-YouTube-Formats „offen un’ ehrlich“: Die ganze Aktion war offenbar ein Fake.

SR-Journalisten decken Spendenbetrug auf
Audio [SR 3, Robert Hecklau, 31.08.2020, Länge: 03:58 Min.]
SR-Journalisten decken Spendenbetrug auf

Sami Slimani, Simon Desue und Kim Lianne - sie alle hatten sich an einer Spendenaktion namens "Team Trees" beteiligt. Für jeden gesammelten Euro sollte in Deutschland ein Baum gepflanzt werden. Fast 10.000 Euro kamen nach den ersten Aufrufen zusammen. Doch im Wald ist das Geld wohl nie angekommen. Denn der Initiator der Spendensammlung ist abgetaucht.

"Wurden hinters Licht geführt"

Unter einer angegeben Büro-Adresse war er nicht auffindbar, auch die Manager der Online-Stars sprechen zwischenzeitlich von Betrug und sagen: "Wir wurden hier hinters Licht geführt". Unklar bleibt, weshalb sie sich an der Aktion beteiligt haben, ohne diese genauer zu prüfen.

Crowdfunding vom Netz genommen

Die Plattform, bei der das Crowdfunding lief, GoFundMe, will die Spenden nun zurückerstatten, allerdings müssen sich Betroffene dafür selbst bei der Plattform melden. Ob der vermeintliche Betrüger bereits etwas von dem gespendeten Geld abgehoben hat, wollte GoFundMe auf Nachfrage nicht beantworten. Nach der Anfrage von "offen un’ ehrlich" wurde das Crowdfunding vom Netz genommen.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 31.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja