In Heusweiler wird jetzt jeden Tag Spargel gestochen. (Foto: SR / Karin Mayer)

Die Spargelernte hat begonnen 

Karin Mayer / Onlinefassung: Leonie Rottmann   06.04.2020 | 06:30 Uhr

Der Spargel wächst. Im Saarland hat die Ernte begonnen – und das an sieben Tagen in der Woche. In diesem Jahr steht die Spargelernte unter besonderem Vorzeichen. 

Es ist noch kühl am frühen Morgen in Altstadt-Kirkel, die Sonne glitzert auf der transparenten Folie über dem Feld. Seit ein paar Tagen schon wird hier der erste Spargel der Saison gestochen, berichtet Landwirt Mark Bernauer. 

Spargelernte hat begonnen
Video [SR.de, Karin Mayer, .., Länge: 02:16 Min.]
Spargelernte hat begonnen

Der Boden ist leicht und locker und mit einer schwarzen sowie einer transparenten Folie abgedeckt, dazwischen ein paar Zentimeter Luft. Die Sonne erwärmt diese Luftschicht und die schwarze Folie – darunter ist es 20 bis 30 Grad warm. Dadurch wächst der Spargel pro Tag sieben Zentimeter.

Bisher wenige Helfer aus Rumänien

Zwei Männer arbeiten derzeit auf dem Feld. Normalerweise sind es fünf oder sechs in dieser Jahreszeit. Sie schlagen die Folie über dem Spargeldamm zurück und suchen den Boden nach weißen Spargelspitzen ab. 

Konstantin Elaschke kommt seit zwölf Jahren ins Saarland zum Spargelstechen. Dieses Jahr ist er früh genug angereist – bevor die Grenzen Ende März plötzlich geschlossen wurden. 

Welle der Hilfsbereitschaft

Die Spargelernte hat begonnen 
Audio [SR 3, Karin Mayer, 06.04.2020, Länge: 02:24 Min.]
Die Spargelernte hat begonnen 

Es war ein Tiefschlag für Mark Bernauer vom „Erdbeerland“ in Heusweiler, als er erfuhr, dass das Bundesinnenministerium zum Schutz vor Corona die Saisonarbeitskräfte nicht mehr einreisen lassen wollte.

Womit er nicht gerechnet hatte: Nach dieser Nachricht stand sein Telefon nicht mehr still. Über 200 Anrufe sind bei „Erdbeerland“ eingegangen. „Es hat sich toll angefühlt“, sagt Mark Bernauer. „Diese Welle der Hilfsbereitschaft. Wir hatten nicht damit gerechnet, dass so viele Menschen freiwillig auf dem Feld arbeiten wollen. Es ist schön, zu erfahren, dass die Gesellschaft einen mitträgt.“

Ernte neu organisiert

Also hat Mark Bernauer angefangen, nach neuen Wegen zu suchen. Für die vielen Bewerber wollte er eine Homepage einrichten, die Ernte im Zwei-Schicht-Betrieb organisieren. Erste Helfer hat Mark Bernauer sogar schon eingestellt. Dann kam die Kehrtwende in Berlin. 

Bundesinnenminister Horst Seehofer und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner haben das Einreiseverbot für Erntehelfer gelockert. 40.000 Saisonarbeitskräfte dürfen im April einreisen. Weitere 40.000 Im Mai. Dafür lässt Rumänien wieder Flüge zu. Die Anreise per Bus ist in Zeiten von Corona weiterhin unmöglich.

Bei „Erdbeerland“ in Heusweiler werden nun doch Erntehelfer aus Rumänien erwartet. Schon nächsten Donnerstag sollen weitere Helfer für die Spargelernte einreisen. 

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 06.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja