Das Rathaus in St. Ingbert (Foto: IMAGO / Becker&Bredel)

Sonderimpfaktion am Montag in St. Ingbert

  31.07.2021 | 08:34 Uhr

Die Stadt St. Ingbert und der DRK Kreisverband haben ihre Sondermpfaktion nach großem Zuspruch bis Montag verlängert. 200 Personen waren am Samstag in den Kuppelsaal des Rathauses gekommen.

Nach dem großen Zuspruch am Samstag habe man spontan entschieden, die Aktion zu verlängern, teilte die Stadt-Pressestelle am Sonntag mit. 200 Personen waren am Samstagvormittag in den Kuppelsaal des Rathauses gekommen, um sich impfen zu lassen.

Personen ab zwölf Jahren können am Montag ohne Terminvereinbarung an der Impfaktion in St. Ingbert teilnehmen. Zwischen 10.00 und 14.00 Uhr sowie zwischen 17.00 und 19.00 Uhr sind hier nach einer ärztlichen Aufklärung Impfungen mit den Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Johnson&Johnson möglich.

Zweitimpfung am 28. August

Personen zwischen zwölf und 18 Jahren benötigen eine Einwilligung der Eltern. Außerdem sollten die Krankenversicherungskarte sowie das Impfbuch, falls vorhanden, mitgebracht werden. Die Veranstalter rechnen mit Wartezeiten.

Die zweite Impfung mit dem Wirkstoff von Biontech ist für den 28. August ebenfalls im Kuppelsaal des Rathauses St. Ingbert vorgesehen.

Impfaktion in Saabrücken und mobile Impfteams

In der vergangenen Woche hatte die Stadt Saarbrücken am St. Johanner Markt Impfungen am Impfbus des Klinikums Saarbrücken angeboten. 410 Menschen ließen sich impfen. Am Samstag stand der Impfbus beim Heimspiel des FCS am Ludwigsparkstadion bereit.

Auch in saarländischen Einkaufszentren werden inzwischen Impfungen angeboten etwa in der Europagalerie in Saarbrücken, bei Haco in Wadern oder auch in mehreren Globusmärkten.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 30.07.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja