Menschen feiern in einem Club (Foto: picture alliance/dpa | Sophia Kembowski)

So viele Kontakte wie noch nie in der Pandemie

  05.11.2021 | 17:41 Uhr

Feiern in Clubs, Mitfiebern im Fußballstadion - dank zahlreicher Lockerungen sind momentan wieder viele Freizeitaktivitäten möglich. Und wissenschaftliche Daten belegen: Die Menschen in Deutschland hatten in den letzten Wochen so viele Kontakte wie noch nie in der Pandemie.

Im Covid-19-Mobility Projekt von der Berliner Humboldt Universität und dem Robert Koch-Institut beobachten und analysieren Wissenschaftler seit Beginn der Pandemie Bewegungs- und Kontaktdaten.

Seit Juli 2021 beobachten sie in Deutschland einen stetigen Anstieg der Kontakte an Wochenenden. Inzwischen sind die Kontakte so hoch wie noch nie im Pandemieverlauf, schreiben die Wissenschaftler in ihrem aktuellen Report von Anfang November.

Größere Veranstaltungen

Die Wissenschaftler schließen daraus, dass sich Menschen wieder verstärkt in ihrer Freizeit mit anderen treffen. Auch würden sich Menschen wieder vermehrt in größeren Gruppen treffen. Denn es gebe zudem einen starken Anstieg der Variation der Kontakte, ein Indiz für größere Veranstaltungen.

Wie funktioniert die Statistik?

Die Werte des Covid-19-Mobility Projekts basieren auf anonymisierten GPS-Daten von ca. 600.000 Mobiltelefonen. Ein Kontakt wird gezählt, wenn zwei Geräte sich zur gleichen Zeit am gleichen Ort im Umkreis von acht Quadratmetern befinden.

Lage im Saarland

Auch im Saarland sind seit Anfang Oktober aufgrund zahlreicher Lockerungen wieder mehr Kontakte wahrscheinlich. Seit Anfang Oktober haben die Clubs und Diskotheken wieder geöffnet. Zudem dürfen seit Ende Oktober Fußballspiele und andere Events unter freiem Himmel ohne 3G-Regeln abgehalten werden. Zudem stehen in den kommenden zehn Tagen nach anderthalb Jahren Abstinenz wieder die ersten Fastnachtsveranstaltungen an.

Im Saarland und deutschlandweit steigen seit einiger Zeit die Coronazahlen wieder deutlich an. Im Saarland wurden am Freitag 281 Neuinfektionen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 91,6. Der Saarbrücker Pharmazie-Professor Torsten Lehr sagte im SR, der Anstieg der Coronazahlen sei auch eine Folge der zahlreichen Lockerungen und der vermehrten Kontakte in dessen Folge.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja