Ein Mann und eine Frau gehen mit einem Hund spazieren (Foto: picture alliance / dpa | Henning Kaiser)

Saarbrücken droht Klima wie in Pamplona

  29.12.2021 | 06:42 Uhr

Temperaturen wie in Nordspanien – das droht dem Saarland, zum Ende des Jahrhunderts, wenn sich das Klima so rasant erwärmt wie bisher. Für die kommenden Tage halten die Meteorologen im Saarland neue Temperaturrekorde für möglich. Zu Silvester macht der Regen eine Pause.

Der wärmste bislang registrierte Dezembertag in Saarbrücken war der 4. Dezember 1953. Damals wurden 18,2 Grad gemessen. Diesem Wert kommen die Temperaturen im Saarland in den kommenden Tagen sehr nahe. Meteorologe Robert Hausen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sagte, es sei nicht ausgeschlossen, dass unter anderem im Saarland und in Rheinland-Pfalz „lokal Dezemberrekorde angekratzt werden“.

Saarbrücker Klima wie im Dijon der 60er

Rekorde dieser Art könnten in den kommenden Jahren des Öfteren fallen. Eine neue Studie des Umweltbundesamtes und des DWD zeigt, wie stark sich das Klima bereits verändert hat und noch verändern wird. Veranschaulicht wird das durch „klimatische Zwillingsstädte“.

Das Klima von Saarbrücken heute ähnelt in etwa dem Klima von Dijon aus den 60er Jahren. Die Stadt liegt Luftlinie etwa 260 Kilometer entfernt südlich von Saarbrücken. Mit den weiter ansteigenden Temperaturen in den kommenden 30 bis 40 Jahren rechnen Klimaforscher damit, dass Saarbrücken klimatisch noch weiter südwärts rutscht.

Immer weiter südwestlich

Die nächste Partnerstadt wäre dann in etwa Cahors in Südfrankreich, rund 680 Kilometer südwestlich von Saarbrücken. Hält die Klimaerwärmung weiter an, hätten wir bis zum Ende des Jahrhunderts dann Temperaturen wie im nordspanischen Pamplona, fast 1000 Kilometer von Saarbrücken entfernt.

Regenpause zu Silvester

Für die kommenden Tage bleibt es wettertechnisch überwiegend bei dem trüben Mix aus Wolken, Regen und hohen Temperaturen. Der Mittwoch beginnt zwar meist trocken, am Vormittag aber zieht von Lothringen und Luxemburg her erneut Regen auf, der auch den Rest des Tages prägt. Die Temperaturen erreichen am Nachmittag Höchstwerte zwischen 10 Grad in Nonnweiler und 13 Grad in Illingen.

In der Nacht zum Donnerstag geht das Thermometer auf 12 bis 9 Grad herunter. Tagsüber maximal 11 bis 15 Grad, dazu viele Wolken und zeitweise Regen, nachmittags ist es auch phasenweise trocken.

Freundlicher zeigt sich das Wetter dann zu Silvester. Ein Zwischenhoch sorgt für diese Besserung, und das bei Höchsttemperaturen zwischen 10 und 14 Grad, an Neujahr 10 bis 13 Grad. Am Sonntag zieht sich der Himmel im Tagesverlauf dann wieder zu und Regen kommt auf, das bei maximal 7 bis 11 Grad. In den Nächten bleibt es durchweg frostfrei.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja