Fans des 1. FC Saarbrücken (Foto: Imago/Osnapix)

Polizei rechnet mit Ausschreitungen beim Derby

  04.11.2021 | 15:08 Uhr

Beim Derby zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem 1. FC Kaiserslautern geht es am Samstag neben dem Sportlichen auch um die Sicherheit. Denn unter den 15.500 Zuschauern werden zahlreiche gewaltbereite Fans sein. Zudem wird eine wichtige Verkehrsader wegen der Partie gesperrt.

Die Derbys zwischen dem FCS und dem FCK haben schon immer viele Menschen in die beiden Arenen gelockt. Und durch die rivalisierenden und zum Teil stark gewaltbereiten Fanlager sind Ausschreitungen nicht auszuschließen und sogar wahrscheinlich. Das weiß auch die Polizei. „Beide Mannschaften verfügen über eine große Zahl sogenannter Problemfans, die vermutlich auch zahlreich in Saarbrücken erscheinen werden“, sagte Polizeisprecher Stefan Laßotta dem SR.

Video [aktueller bericht, 04.11.2021, Länge 4:02 Min.]
Sicherheitsbedenken bei FCS-Spiel gegen Kaiserslautern

Unterstützung anderer Bundesländer

Um die Sicherheit bei dem Spiel zu gewährleisten und Ausschreitungen zu unterbinden, wird die Polizei daher mit einem verstärkten Aufgebot präsent sein. „Wir haben auch Unterstützung aus anderen Bundesländern bekommen und können so an verschiedenen Örtlichkeiten Präsenz zeigen, wie zum Beispiel in der Saarbrücker Innenstadt“, so Laßotta. Auch eine Störung des Straßenverkehrs soll so verhindert werden.  

Beim Fußball-Derby FCS gegen FCK treffen auch Fans aufeinander
Audio [SR 1, (c) Carl Rolshoven, Sven Roland, 04.11.2021, Länge: 02:27 Min.]
Beim Fußball-Derby FCS gegen FCK treffen auch Fans aufeinander

Ungünstig im neuen Ludwigspark: Das Stadion verfügt nicht wie andere Fußballstätten über getrennte Fanstraßen auf dem Weg in die Arena. Daher scheinen die Probleme vorprogrammiert: „Wir befürchten schon, dass es bei einem Aufeinandertreffen zu Auseinandersetzungen kommt. Wir versuchen aber jegliche Störungen zu verhindern.“

Badminton Open in der Saarlandhalle

Dass parallel zum Drittliga-Derby in der benachbarten Saarlandhalle die Badminton Open ausgetragen werden, erleichtert die ohnehin schwierige Ausgangslage nicht gerade. „Dass die beiden Veranstaltungen gleichzeitig stattfinden, ist ein Problem für uns. Wir werden aber die Sicherheit für beide Veranstaltungen gewährleisten“, sagte Polizeisprecher Laßotta.

Um die Situation zu entspannen empfiehlt der 1. FC Saarbrücken den Fans eine frühzeitige Anreise – am besten mit dem ÖPNV. Bus und Bahn sind mit der Eintrittskarte für das Spiel kostenlos nutzbar. Zudem ist das Stadion vom Hauptbahnhof zu Fuß in knapp 20 Minuten zu erreichen.

Sperrung und wenig Parkmöglichkeiten

Nach Angaben der Stadt ist die Camphauser Straße am Samstag von etwa 9.00 bis 19.00 Uhr im Abschnitt zwischen dem Ludwigskreisel und der A623 aufgrund des Spiels voll gesperrt. Außerdem stehen im Umfeld von Saarlandhalle und Ludwigsparkstadion an diesem Tag keine Parkplätze zur Verfügung. Zudem wird im Wohngebiet Rodenhof die Anwohnerschutzzone aktiviert sein. Dort ist dann nach Angaben der Stadt ausschließlich Anwohnerinnen und Anwohnern das Parken erlaubt.

Dritte Liga: FCS gegen FCK
Jetzt live: FCS bittet zum Saar-Pfalz-Derby
Der 1. FC Saarbrücken empfängt heute im ausverkauften Ludwigspark den 1. FC Kaiserslautern. Der SR überträgt das Saar-Pfalz-Derby live im TV und im Stream.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 04.11.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja