Ein abgelegter Telefonhörer (Foto: picture alliance / dpa | Rolf Vennenbernd)

89-Jähriger um Bargeld betrogen

  01.08.2021 | 12:39 Uhr

Ein 89-Jähriger aus Dillingen ist Opfer eines Betrügers geworden. Der Mann wurde durch einen Anruf um einen Geldbetrag in fünfstelliger Höhe erleichtert.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Unbekannter den 89-jährigen Dillinger am Freitag angerufen und ihn mit einem Unglücksfall im Verwandtenkreis konfrontiert. Um mögliche Folgen für die Familie abzuwenden, benötige man umgehend einen hohen Bargeldbetrag. Der 89-Jährige deponierte daraufhin eine fünfstellige Summe an einem zuvor mitgeteilten Ablageort, die der Betrüger dann abholte.

Zur genauen Summe machte die Polizei keine Angaben. Nähere Hinweise zum Täter gibt es nicht. Die Polizei warnt erneut vor betrügerischen Anrufen dieser Art, auch von falschen „Polizisten“. Derartige Anrufe sollten immer hinterfragt werden. Bei Betrugsverdacht sollten Betroffene umgehend die Polizei informieren.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 01.08.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja