Spezialeinsatzkommando  (SEK) (Foto: dpa)

SEK-Einsatz in Klarenthal

  02.09.2019 | 18:56 Uhr

Nach einem Familienstreit ist es am Montagmorgen in Klarenthal zu einem SEK-Einsatz gekommen. Nach Angaben der Polizei war um 10.30 Uhr eine verletzte Frau in ein Saarbrücker Krankenhaus gekommen. Sie gab an, von ihrem 18-jährigen Sohn angegriffen und verletzt worden zu sein.

Die Polizei ging zunächst davon aus, dass sich der mutmaßliche Täter noch in der Wohnung der Familie aufhielt. Spezialkräfte rückten aus, die Gersweilerstraße in Klarenthal wurde wegen des Einsatzes eine Stunde gesperrt. Da der Verdächtige in der Wohnung nicht aufgefunden wurde, kam es zur Fahndung.

Kurz nach 12 Uhr wurde der 18-Jährige am Saarbrücker Messegelände festgenommen. Er leistete keinen Widerstand. Bei seiner Durchsuchung wurde ein Messer gefunden. Ob es sich um die Tatwaffe handelt, ist noch unklar. Der Verdächtige wird derzeit vernommen. Die Polizei ermittelt zur Zeit wegen gefährlicher Körperverletzung.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 02.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen