SEK-Einsatz in Alt-Saarbrücken (Foto: BeckerBredel)

SEK-Einsatz in Alt-Saarbrücken

  16.04.2021 | 19:20 Uhr

Eine 41-jährige Frau hat am Freitag einen größeren Polizeieinsatz in Alt-Saarbrücken ausgelöst. In einem Hinterhof hatte sie mehrere Schüsse abgegeben. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sie sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand.

Als die Polizei vor Ort eintraf, zog sich die 41-Jährige in ihre Wohnung zurück. Da die Polizei nach ersten Ermittlungen davon ausgehen musste, dass sich in der Wohnung auch noch der Ehemann und das Kind der 41-Jährigen aufhielten, wurde das SEK hinzugezogen.

Unklar, ob tatsächlich geschossen wurde

Nach mehreren vergeblichen Versuchen, mit der Frau Kontakt aufzunehmen, stürmten Einsatzkräfte die Wohnung und nahmen die Frau in Gewahrsam, teilte die Polizei mit. Der Ehemann und das Kind seien unverletzt.

Die Polizei stellte eine Schreckschusswaffe und entsprechende Munition sicher. Die Hintergründe des Vorfalls und das Motiv der Frau sind noch unklar.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.04.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja