Wohnhäuser (Foto: SR/Dirk Petry)

Online-Plattform bewertet ungefragt Immobilien

Karin Mayer   27.02.2021 | 08:19 Uhr

Ein virtuelles Preisschild an Häuser haften, die meist gar nicht zum Verkauf stehen: Das ist das Geschäftsmodell des Unternehmens Scoperty, das ungefragt Immobilienpreise schätzt und veröffentlicht. Erste Hausbesitzer im Saarland haben sich bereits bei der Landesdatenschutzbehörde beschwert.

Stellen Sie sich vor, jemand geht an Ihrem Haus vorbei und stellt ungefragt ein Preisschild für das Gebäude in den Vorgarten. Sie wären ganz sicher empört und würden das Schild wegräumen. Genau das passiert gerade - virtuell.

35 Millionen Gebäude mit Schätzwerten versehen

Internet-Plattform "Scoperty" bewertet online Immobilien
Audio [SR 3, Karin Mayer , 24.02.2021, Länge: 03:13 Min.]
Internet-Plattform "Scoperty" bewertet online Immobilien

Das Unternehmen Scoperty hat bundesweit bereits 35 Millionen Gebäude mit Preisen oder Schätzwerten versehen. Ausgerechnet hat das ein Algorithmus, also ein Softwareprogramm. Die Grundlage dafür sind Daten des Immobilienbewerters Sprengnetter und des Baufinanzierers IMG. Beide sind Gesellschafter von Scoperty.

Die Idee der Plattform ist laut Geschäftsführer Michael Kasch mehr Transparenz auf dem Immobilienmarkt. Normalerweise stehen nur ein Prozent der Immobilien zum Verkauf. Durch die Schätzwerte im Internet können Käufer sich einen besseren Überblick verschaffen, so Kasch im SR-Interview.

Mit realen Kaufpreisen für Immobilien haben die Angaben wenig zu tun. Gerechnet wird mit Durchschnittspreisen und Durchschnittsflächen. Ein Einfamilienhaus im Saarland kostet danach rund 230.000 Euro und wurde 1955 erbaut. Die Durchschnittfläche wird mit 170 Quadratmetern angenommen.

Scoperty hofft auf genaue Daten

Hausbesitzer, die das korrigieren möchten, können auf der Plattform exakte Daten eingeben. So kommt Scoperty an wichtige Daten und vielleicht an verkaufswillige Immobilienbesitzer. Burkard Blandfort vom Maklerverband IVD sieht darin den Hauptzweck des Unternehmens.

Solche Immobilienbesitzer werden an Makler vermittelt, die auf der Plattform registriert sind. Die Makler müssen dafür Gebühren zahlen. Weitere Einnahmequelle für Scoperty: die Vermittlung von Baufinanzierungen an die Käufer. Auch dafür bekommt die Plattform eine Vermittlungsgebühr.

Hausbesitzer können widersprechen

Bei der Landesdatenschutzbehörde im Saarland sind erste Beschwerden von Hausbesitzern gegen Scoperty eingegangen. Zuständige Datenschutzbehörde ist aber Bayern, wo der Sitz des Unternehmens ist. Die Antwort der bayerischen Aufsichtsbehörde: Es gibt keine datenschutzrechtlichen Bedenken gegen den Betrieb der Internetseite. Entscheidend dafür: Hausbesitzer können auf der Plattform Widerspruch gegen die Veröffentlichung eines Schätzwerts einlegen.

Auch dafür müssen die Betroffenen ihre Daten an Scoperty übermitteln, kritisiert Thomas Beutler von der Verbraucherzentrale des Saarlandes. Häufig stehe ein falscher Schätzwert im Internet, daran werde sich so mancher Hausbesitzer stören, sagt er.

"Falscher Schätzwert kann Nachteil sein"

Stefan Hessel, Datenschutzexperte an der Universität des Saarlandes betont aber, Widerspruchsdaten dürfen nur zur Dokumentation genutzt werden. Der Anbieter dürfe die personenbezogenen Daten nicht für sein weiteres Geschäft nutzen.

Für den Hausbesitzer könne ein falscher Schätzwert für die Immobilien auch ein Nachteil bedeuten, so Hessel. Deshalb sehe das Datenschutzrecht einen Anspruch auf Berichtigung vor.

Immobilienmarkt verändert sich

Scoperty ist nicht die einzige Digitalplattform, die derzeit den Immobilienmarkt erobern will. Burkhard Blandfort vom Maklerverband IVD erwartet große Veränderungen in den nächsten Jahren. Vor allem kleinere Makler kommen dadurch unter Druck. Makler, die ihr Unternehmen schon digital aufgestellt hätten, seien im Vorteil.

Ein Thema in der "Region am Mittag" auf SR3 Saarlandwelle am 24.02.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja