Leuchtschrift «Unfall» (Foto: picture alliance/dpa | Carsten Rehder)

Schwerer Unfall auf der A6

  05.06.2021 | 19:01 Uhr

Am Samstagmittag hat es auf der A6 bei St. Ingbert einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Dabei wurden drei Erwachsene und ein Kind schwer verletzt. Unfallursache war nach Polizeiangaben Aquaplaning infolge der unwetterartigen Regenfälle.

Am Samstagmittag fielen auf der A6 während eines Unwetters starke Regenfälle. Zwischen St. Ingbert-Mitte und Rohrbach herrschte zu diesem Zeitpunkt nach Polizeigangaben Aquaplaning. Ein 28-jähriger Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug im rechten Seitenstreifen und kollidierte mit einem Baum.

Vier Menschen verletzt

Bei dem Aufprall wurden der 28-jährige Fahrer und drei weitere Insassen schwer verletzt, darunter auch ein dreijähriges Kind. Alle wurden in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Dabei kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Die Autobahn war für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten vom 05.06.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja