Unfall mit einem Streifenwagen auf der B51. (Foto: Becker&Bredel)

Schwerer Unfall mit Streifenwagen auf der B51

  16.07.2022 | 14:35 Uhr

Bei einem Unfall auf der B51 zwischen Dillingen und Saarlouis sind in der Nacht von Freitag auf Samstag fünf Menschen verletzt worden. Dabei kollidierte zunächst ein Streifenwagen der Polizei Saarlouis mit einem anderen PKW.

Am späten Freitagabend gegen 23:30 Uhr hat sich ein schwerer Unfall auf der B51 zwischen Dillingen und Saarlouis in der Nähe der Autobahn A8 ereignet. An dem Unfall beteiligt war auch ein Streifenwagen der Polizei Saarlouis. Fünf Personen wurden verletzt, die Unfallstelle musste über Stunden gesperrt werden. Mehrere Rettungskräfte waren im Einsatz.

Wie das Landespolizeipräsidium mitteilt, ist der Streifenwagen zunächst mit einem PKW kollidiert. Der 30-jährige Fahrer des Wagens soll zeitgleich in den durch eine Ampel geregelten Kreuzungsbereich am Röderberg eingefahren sein.

Fünf Verletzte

In der Folge ist der Streifenwagen mit einem weiteren Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn zusammengestoßen. Die Insassen des Streifenwagens – eine 26-jährige Fahrerin sowie zwei Einsatzkräfte und eine zuvor festgenommene Person – als auch der 30-jährige Mann vom ersten Zusammenstoß wurden durch die Kollision leicht verletzt. Der 30-Jährige wurde in ein Krankenhaus in Saarlouis gebracht.

Durch umherfliegende Trümmerteile wurde außerdem noch ein anderer PKW leicht beschädigt.

Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Möglicherweise ist einer der Beteiligten bei Rot über die Ampel gefahren. Auszuschließen ist bislang aber auch nicht, dass die Ampel fehlerhaft geschaltet war.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.07.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja