Frisches Obst steht in der Mensa einer Schule. (Archivbild) (Foto: Jens Büttner/zb/dpa)

Kitas erhalten wieder Obst und Gemüse

  10.03.2021 | 06:30 Uhr

Ab sofort werden 110 Kindertagesstätten im Saarland wieder jede Woche mit frischem Obst und Gemüse beliefert. Das hat Verbraucherschutzminister Jost angekündigt. Die Tafeln können vorerst weiter die Schulobst-Lieferungen nutzen.

Wegen des Lockdowns mussten die kostenlosen Obst- und Gemüselieferungen im Zuge des EU-Schulprogramms im Januar eingestellt werden. Jetzt werden sie zumindest für die Kitas im Saarland wieder neu gestartet.

Kooperation wie im ersten Lockdown

Außerdem hat Verbraucherschutzminister Reinhold Jost (SPD) entschieden, dass bis zum Ende des Schuljahres die Tafeln im Saarland wöchentlich mit rund 2200 Kilogramm Obst und Gemüse versorgt werden, finanziert aus Landesmitteln des Schulprogramms. Insgesamt erhalten die Tafeln damit nach Ministeriumsangaben mehr als 30 Tonnen Obst und Gemüse.

Die erste Fuhre wurde bereits am Dienstagmorgen an den Caritasverband Saar-Hochwald ausgeliefert. „Die Ernährungsversorgung hat sich für viele Familien durch die Corona-Pandemie verschärft“, erklärte Jost. „Hier möchten wir mit unseren Lieferungen unbürokratisch etwas Abhilfe schaffen.“ Schon beim ersten Lockdown 2020 war das Schulobst an die Tafeln gegangen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja