Behindertenwerkstatt (Foto: R4200 - dpa/Report)

Behindertenwerkstätten bald wieder offen

Markus Person / Onlinefassung: Anne Staut   15.05.2020 | 10:03 Uhr

Die elf Werkstätten für Menschen mit Behinderung im Saarland sollen bald wieder öffnen. Ein genaues Datum will das Sozialministerium allerdings noch nicht nennen. Rund 4000 Menschen, die in den Werkstätten beschäftigt sind, warten dringend darauf, dass auch für sie wieder ein Stück Alltag einkehrt.

Kein konkretes Datum für Öffnung der Behindertenwerkstätten
Audio [SR 3, Markus Person, 15.05.2020, Länge: 00:51 Min.]
Kein konkretes Datum für Öffnung der Behindertenwerkstätten

Die Mitarbeiter der Behinderten-Werkstätten dürfen darauf hoffen, dass sie bald wieder in ihre Einrichtungen zurück können. Geplant ist, so eine Ministeriumssprecherin, das Betretungsverbot für den Besuch von Werkstätten stufenweise zu lockern – unter den Bedingungen, dass geltende Hygienemaßnahmen und das Abstandsgebot eingehalten werden können.

Ausweg aus der sozialen Isolation

Non-stop im Einsatz für Luisa
Audio [SR 3, Markus Person, 15.05.2020, Länge: 00:01 Min.]
Non-stop im Einsatz für Luisa

Vor allem die Menschen, die zurzeit von ihren Angehörigen betreut, in Wohngruppen oder alleine leben, sollen als erstes von den Lockerungen profitieren. Dadurch könnten betreuende Familien entlastet und die Gefahr, dass das Coronavirus in große Wohneinrichtungen eingeschleppt wird, verringert werden.

"Außerdem soll die Ausnahmeregelung die seelische Belastung der sozialen Isolation von Werkstattmitarbeitern lindern", so das Ministerium. Bei den notwendigen Schutzmaßnahmen stimme man sich mit Landesarbeitsgemeinschaft und den Werkstatträgern ab.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 15.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja