Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Schreckschuss-Pistole auf Kirmes abgefeuert

  07.06.2022 | 06:48 Uhr

Auf der Gonnesweiler Kirmes ist am Samstagabend ein Streit zwischen zwei jungen Männern eskaliert. Ein 17-Jähriger soll dabei zwei Mal mit einer Schreckschuss-Pistole geschossen haben.

Ein 17-Jähriger muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, habe er am Samstag auf der Kirmes im Nohfeldener Ortsteil Gonnesweiler im Streit eine Schreckschuss-Pistole gezogen und zwei Mal abgefeuert.

Dabei soll er die Waffe in der Nähe des Ohres eines 22-Jährigen gehalten haben, der dadurch ein Knalltrauma erlitt.

Streit um verschüttetes Bier

Auslöser des Streits war offenbar ein verschüttetes Bier. Zunächst habe es deshalb einen verbalen Streit am Bierstand gegeben, teilte die Polizei weiter mit.

Später am Abend soll der 22-Jährige dann entdeckt haben, dass der 17-Jährige eine Waffe dabei hatte. Als er ihn mit Unterstützung seines Bruders zur Rede stellen wollte, habe der 17-Jährige unvermittelt die Waffe gezogen und geschossen.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja