Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Wieder illegal entsorgte Fleischreste in Homburg

Patrick Wiermer   06.07.2020 | 18:59 Uhr

Die Polizei in Homburg hat am Sonntag erneut illegal entsorgte Fleischabfälle gefunden. Bereits vor zwei Wochen hat an gleicher Stelle schon einmal jemand Knochen und Fleischreste entsorgt.

Ganze fünf Mülltüten voller Fleischreste und Fleischverpackungen hat die Polizei am Sonntagnachmittag gegen 15:30 Uhr entdeckt. Nach Polizeiangaben lagen sie direkt am Erbach, am Radweg im Bereich der Entenmühlstraße. Das Fleisch gammelte bereits vor sich hin und hinterließ einen starken Gestank.

Zweiter Fall in acht Tagen

Die Mitarbeiter des Baubetriebshofs in Homburg mussten die Ekel-Reste entfernen. Wie auch schon am 27. Juni. Da waren an nahezu der gleichen Stelle schon einmal mehrere Tüten mit vergammelten Hühnerbeinen, Knochen und Fleischresten gefunden worden. Sie waren achtlos im Gras entsorgt worden.

Hinweise auf den oder die Täter gibt es nicht. Polizei und Stadtverwaltung hoffen auf Zeugen, die die illegale Fleisch-Entsorgung beobachtet haben.

Über dieses Thema hat auch die SR3-Rundschau vom 06.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja