Aus einem Finger wird Blut für einen HIV-Schnelltest entnommen. (Foto: Aidshilfe Saar)

Aidshilfe bietet HIV- und Hepatitis-Schnelltests an

  31.10.2020 | 11:23 Uhr

Die Aidshilfe Saar bietet ab November jeden Mittwoch Schnelltests für HIV und Hepatitis C an. Interessierte müssen sich vorher telefonisch anmelden. Die Testverfahren seien sehr sicher, betont die Aidshilfe.

Ein HIV-Schnelltest sei allerdings erst zwölf Wochen nach einem Risikokontakt sinnvoll, erklärt die Aidshilfe. So lange dauere es, bis sich nach einer Infektion Antikörper gebildet hätten. Falle der Test dann negativ aus, könne eine HIV-Infektion sicher ausgeschlossen werden.

Für die Tests werde Blut aus einem Finger entnommen. Das Ergebnis des HIV-Schnelltests liege nach zehn Minuten, das des Hepatitis-C-Tests nach 20 Minuten vor.

Tests sind kostenpflichtig

Kostenlos sind die Tests allerdings nicht. Beide Tests kosten zehn Euro. Dass die Aidshilfe die Tests anbieten kann, verdankt sie einer Änderung des Infektionsschutzgesetzes. Jetzt muss bei der Durchführung der Tests kein Arzt mehr anwesend sein. Die Aidshilfe betonte, alle Mitarbeiter hätten die entsprechenden Schulungen erfolgreich absolviert.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja