Ausgefüllte Steuererklärung auf einem Schreibtisch (Foto: Oliver Berg/dpa)

Die schnellsten und langsamsten Finanzämter des Saarlandes

  13.01.2020 | 12:56 Uhr

Das Finanzamt in St. Ingbert ist das schnellste des Saarlandes. Durchschnittlich dauert hier die Bearbeitung einer Steuererklärung 40,9 Tage. Das geht aus einer Statistik eines Steuerportals hervor. Am längsten dauert es in Saarlouis.

Während die Homburger Bürger im vergangenen Jahr rund 43,2 Tage auf die Bearbeitung ihrer Steuererklärung warten mussten, so waren es in Saarbrücken und St. Wendel knapp 46 Tage und in Merzig 47 Tage. Das geht aus einer Erhebung des Online-Fachportals "Lohnsteuer-Kompakt" hervor. Am längsten dauerten Steuererklärungen in Neunkirchen (rund 56 Tage) und in Saarlouis (61 Tage).

Das schnellste Finanzamt Deutschlands liegt demnach im nordrhein-westfälischen Herne. Dort brauchten die Beamten durchschnittlich nur rund 26,6 Tage für eine Steuererklärung. Am längsten dauerten Steuererklärungen in Baden-Baden und im bayrischen Nördlingen mit über 80 Bearbeitungstagen. Der bundesdeutsche Durchschnitt liegt bei 54,7 Tagen.

Keine repräsentative Statistik

Das Onlineportal "Lohnsteuer-Kompakt" ist eigenen Angaben zufolge ein führender Anbieter für Onlinesteuererklärungen in Deutschland. Darüber werden rund 300.000 Steuererklärungen bundesweit abgewickelt. Die Statistik des Anbieters ist nicht repräsentativ. Die tatsächliche Bearbeitungsdauer kann von Finanzamt zu Finanzamt stark von den Durchschnittswerten abweichen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja