Eine Impfinjektion wird in den Arm gespritzt (Foto: picture alliance/dpa | Daniel Karmann)

St. Ingberter Impfzentrum schließt

  27.01.2022 | 15:09 Uhr

Wie geplant schließt das kommunale Impfzentrum in der St. Ingberter Stadthalle am Samstag. Für Kinder gibt es künftig samstags ein Impfangebot im Foyer des Rathauses. Impfungen sind nur mit Termin möglich.

Anfang Januar hatte das Impfzentrum in der St. Ingberter Stadthalle seine Pforten geöffnet. Angeboten wurden Erst-, Zweit- und auch Boosterimpfungen. Wie geplant werde das Impfzentrum am kommenden Samstag nach rund vier Wochen wieder schließen, teilte die Stadtverwaltung mit.

Kinderimpfungen seien hingegen weiterhin möglich - allerdings künftig im Foyer des St. Ingberter Rathauses. Geimpft wird in den nächsten Wochen jeweils samstags von 8.30 bis 16.30 Uhr. Für die Impfung ist eine Anmeldung unter www.st-ingbert.de notwendig.

Rund 39,6 Prozent der Kinder und Jugendlichen geimpft

Im Saarland sind bislang laut Robert Koch-Institut 14,8 Prozent der Fünf- bis Elfjährigen mindestens einmal geimpft. Bei den Zwölf- bis 17-Jährigen sind es 67,7 Prozent.

Die zweite Impfung haben bereits 5,8 Prozent der Fünf- bis Elfjährigen erhalten. Auch 61,6 Prozent der Zwölf- bis 17-Jährigen sind bereits doppelt geimpft. Bei der Auffrischimpfung sind es 24,2 Prozent.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja