Foto: dpa

Schaltjahr-Kinder: Geburtstag nur alle vier Jahre?

Felix Schneider   29.02.2020 | 09:51 Uhr

2020 ist ein Schaltjahr – das bedeutet, dass es statt normalerweise 365 Tagen einen weiteren Tag gibt: Den 29. Februar. Wer an dem Tag Geburtstag hat, kann ihn nur alle vier Jahre feiern – oder einen Tag später.

Der Hintergrund des Schaltjahrs ist die Dauer der Sonnenumkreisung der Erde: In 365,25 Tagen umkreist die Erde die Sonne. Da so eine gewisse Verzögerung im kalendarischen Zählsystem entsteht, kommt in jedem vierten Jahr ein „Schalttag“ hinzu. In allen anderen Jahren gibt es diesen Schalttag – den 29. Februar – nicht. 

29. Februar - nur alle vier Jahre Geburtstag?
Video [SR.de, Felix Schneider, 28.02.2020, Länge: 02:44 Min.]
29. Februar - nur alle vier Jahre Geburtstag?

Bei einer Geburt an diesem Tag gilt für den Geburtstag in Nicht-Schaltjahren eine genaue gesetzliche Bestimmung. Dieser wird jeweils am 1. März gefeiert. Durchschnittlich werden in jedem Jahr rund 18 Kinder im Saarland pro Februartag geboren. Im letzten Schaltjahr 2016 waren es genau 18 Kinder am 29. Februar. 

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja