Entfernte Schachtabdeckung (Foto: Landesbetrieb für Straßenbau)

Zahlreiche Schachtdeckel-Diebstähle im Saarland

  08.03.2022 | 19:49 Uhr

Unbekannte haben am Rad- und Fußweg zwischen Biesingen und Blieskastel insgesamt sechs Schachtabdeckungen gestohlen. Für den Landesbetrieb für Straßenbau ist das allerdings nur der vorläufige Schlusspunkt einer Reihe von Schachtdeckel-Diebstählen.

Die bislang letzte bekannte Tat ereignete sich zwischen dem 24. und 25. Februar: Am kombinierten Rad- und Fußweg entlang der Bundesstraße B423 zwischen Biesingen und Blieskastel sind insgesamt sechs Schachtabdeckungen aus Metall entwendet worden. Das meldete die Polizei am Dienstagmorgen.

13 Diebstähle registriert

Laut Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) sind dem allerdings eine ganze Reihe weiterer Schachtdeckel-Diebstähle vorangegangen. Seit November vergangenen Jahres wurden demnach an 13 Bundes- und Landesstraßen im Bereich der Straßenmeisterei Rohrbach insgesamt 68 Guss-Schachtabdeckungen aus Straßengräben gestohlen.

"Wir vermuten, dass eine Organisation dahinter steckt"
Audio [SR 3, Interview: Nadine Thielen / Werner Nauerz, 08.03.2022, Länge: 03:18 Min.]
"Wir vermuten, dass eine Organisation dahinter steckt"

Der Schaden beläuft sich laut LfS inzwischen auf über 85.000 Euro nur für das Material und die Ersatzbeschaffung. Hinzu kommen die Arbeitskosten. Da die Abdeckungen aus unterschiedlichen Zeiträumen stammen, kann nicht überall passender Ersatz beschafft werden, sodass zum Teil ganze Elemente getauscht werden müssen.

Deckel zum Diebstahlschutz verschweisen

Zudem müssen die verbliebenen und die neuen Abdeckungen gegen Diebstahl gesichert werden. Wie Direktor Werner Nauerz im SR sagte, werden die Deckeln fest verschweißt. Das bereite allerdings Probleme in der täglichen Arbeit: So müsse etwa für das Reinigen der Gullys jedes Mal die Schweißnaht wieder aufgetrennt werden.

Der LfS-Direktor vermutet, dass die Diebe als organisierte Bande arbeiten, um die Deckel bei Schrotthändlern zu verkaufen. LfS und Polizei rufen mögliche Zeugen auf, verdächtige Beobachtungen zu melden.

Über dieses Thema hat auch die UNSERDING "Morning Show" am 08.03.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja