Polizei im Einsatz (Foto: dpa)

Mädchen stirbt nach Unfall im August

  02.11.2017 | 15:17 Uhr

Knapp zwei Monate nach einem tragischen Verkehrsunfall in Saarwellingen ist auch das damals schwer verletzte Mädchen gestorben. Die Mutter der 12-Jährigen war bereits bei dem Unfall ums Leben gekommen. Ende August hatte ein 26-Jähriger am Steuer seines Pkw möglicherweise einen Anfall erlitten und war ungebremst durch eine Geschäftsstraße gerast.

Wie die Polizei erst am Donnerstag mitteilte, verstarb das 12-jährige Mädchen bereits am 25. Oktober in der Homburger Uni-Klinik. Ende August war ein 26-jähriger Autofahrer unkontrolliert und mit hohem Tempo durch eine Geschäftsstraße in Saarwellingen gerast. Sein Wagen krachte ungebremst in das Auto einer 43-Jährigen und ihrer Tochter. Die Mutter starb unmittelbar nach dem Unfall, fünf weitere Menschen wurden verletzt.

Der Fahrer des Wagens soll wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Auto verloren haben. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Das soll unter anderem klären, ob der Fahrer möglicherweise einen epileptischen Anfall erlitten hatte. Die Ermittlungen dauern nach Angaben des Polizeisprechers an.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 02.11.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja