Das beleuchtete Saarpolygon auf der Halde in Ensdorf (Foto: BeckerBredel)

Saarpolygon leuchtet rot für die Kultur

  23.06.2021 | 10:36 Uhr

Das Saarpolygon auf der Ensdorfer Bergehalde hat in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni in roter Farbe geleuchtet. Der Förderverein BergbauErbeSaar verbindet damit ein Zeichen der Solidarität mit den von der Corona-Pandemie immer noch besonders betroffenen Kunst- und Kulturschaffenden.

Mit der „Night of Light" sollte bundesweit auf die schwierige Lage in der Veranstaltungsbranche aufmerksam gemacht werden. Mit dem in rot erleuchteten Saarpolygon unterstützte der Förderverein "BergbauErbeSaar" die Aktion. Gleichzeitig blickt der Verein auf sein zehnjähriges Bestehen zurück.

Die über weite Teile des Saarlandes hinweg sichtbare Illumination des Saarpolygons begann am Dienstagabend mit Einbruch der Dunkelheit und endete am frühen Mittwochmorgen.

Video [aktueller bericht, 23.06.2021, Länge: 3:00 Min.]
Rot erleuchtetes Saarpolygon zur Unterstützung der „Night of Light"

Erinnerung an Ende des Bergbaus

Das knapp 28 Meter hohe und begehbare Saarpolygon auf der Ensdorfer Bergehalde erinnert an den 2012 endgültig beendeten Steinkohlebergbau im Saarland. Das Denkmal für seine Architektur hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten.

Über dieses Thema hat auch die SR Fernsehsendung "aktueller bericht" am 23.06.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja