Wildschwein (Foto: dpa/ Jan Woitas)

Wildschweine in Saarlouiser Wohngebiet geschossen

  16.09.2019 | 12:41 Uhr

Unbekannte haben am Freitagabend in einem Wohngebiet in Saarlouis-Roden illegal zwei Wildschweine geschossen. Nach Angaben der Stadt Saarlouis wurden die Tiere gegen 22.00 Uhr auf einer Grünfläche am Königsberg getötet.

Anschließend legte der Täter die Tiere auf der gegenüberliegenden Seite in einem Gebüsch ab, wo sie am Samstagmorgen entdeckt wurden. Die Polizei ermittelt wegen Wilderei.

Belohnung ausgesetzt

In Saarlouis wurden Wildschweine illegal geschossen.
Audio [SR 3, Simin Sadeghi, 16.09.2019, Länge: 00:49 Min.]
In Saarlouis wurden Wildschweine illegal geschossen.

Die Saarlouiser Stadtverwaltung reagierte verärgert auf den Vorfall. Es dürfe nicht hingenommen werden, dass in einem Wohngebiet scharf geschossen werde. Sie bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zur Ergreifung der Täter haben die Rodener Jagdpächter eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 16.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja