Haus der SAARLAND Versicherungen (Foto: SR)

Saarland Versicherungen ziehen positive Bilanz

Karin Mayer   18.05.2021 | 16:26 Uhr

2020 ist für die Saarland Versicherungen ein gutes Jahr gewesen. Der Versicherer hat am Dienstag Bilanz gezogen. Demnach waren Lebensversicherungen und private Krankenversicherungen im vergangenen Jahr gefragt.

Arbeiten im Homeoffice - das bedeutet weniger Schadensmeldungen an die Versicherung. Gleichzeitig macht man sich mehr Sorgen um die Gesundheit und schließt neue Verträge ab. Es gibt viele Gründe, warum 2020 für die Saarland Versicherungen ein gutes Jahr war. Die Zahlen und Hintergründe hat der Versicherer am Nachmittag vorgelegt.

9,3 Prozent mehr Verträge

Nicht nur die Lebensversicherung, auch die private Krankenversicherung hat im vergangenen Jahr gefragt. Über 9,3 Prozent mehr Lebensversicherungsverträge als im Vorjahr wurden verkauft. Auch durch neue digitale Vertriebsformen. 

Noch deutlicher ist das Plus im Neugeschäft bei der privaten Krankenversicherung. Das Partnerunternehmen Unionskrankenversicherung hat knapp 36 Prozent mehr private Krankenzusatzversicherungen verkauft und die Beitragseinnahmen deutlich gesteigert.

Vorsorge wichtiger

Ein Zeichen dafür, dass den Menschen die eigene Altersvorsorge und die Gesundheitsvorsorge wichtiger geworden sei, so der Vorstandsvorsitzende Dirk Hermann. Für 2021 erwartet er eine stabile Geschäftsentwicklung.

Zum Geschäftsergebnis machen die Saarland Versicherungen wegen interner Umstellungen und vieler Sondereffekte keine Angaben. Die Saarland Versicherungen haben in der Region über 500 Mitarbeiter.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 18.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja