Familie beim Angeln (Foto: Pixabay)

Saarland stockt Urlaubszuschüsse auf

  10.07.2019 | 10:23 Uhr

Das Saarland gibt künftig mehr Geld, um einkommensschwachen Familien Urlaub zu ermöglichen. Der Förderungsbetrag wird erhöht und die Voraussetzungen verändert, teilte das Familienministerium dem SR mit.

Die Förderung beginnt bei elf Euro pro Person pro Tag. Es gibt sie ab dem zweiten, in Einzelfällen schon beim ersten Kind. Das Ministerium zahlt Zuschüsse alle zwei Jahre, und zwar für eine Urlaubsdauer zwischen sieben und 21 Tagen.

Unterstützt werden einkommensschwache Familien und Alleinerziehende, die Urlaub in Deutschland und dem angrenzenden Ausland machen wollen. In diesem Jahr wurden bislang 18 Anträge bewilligt. Anfragen für die Sommerferien sind aber noch möglich.

Weitere Informationen finden sich in einem Infoblatt des Sozialministeriums, das unter www.saarland.de als PDF-Datei einsehbar ist.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 10.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen