Kind mit Regenschirm  (Foto: pixabay / Victoria_Borodinova)

Wenig Sonne, aber viel Regen im Oktober

  31.10.2020 | 08:46 Uhr

Nirgendwo in Deutschland schien im Oktober seltener die Sonne als im Saarland. Mit nur 45 Stunden Sonnenschein ist das Land bundesweit Schlusslicht. Gleichzeitig regnete es viel.

Seit 1998 gab es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes nicht mehr so wenige Sonnenstunden im Saarland. Im Oktober konnten sich die Saarländer lediglich über 45 Stunden Sonnenschein freuen. Das langjährige Mittel liegt mit 106 Stunden mehr als doppelt so hoch.

Zugleich fiel im Saarland mit 125 Liter pro Quadratmeter überdurchschnittlich viel Regen. Das Soll liegt eigentlich bei 77 Litern pro Quadratmeter. Mit im Schnitt zehn Grad war es 0,6 Grad zu warm.

Sonniger Ausklang

Am Wochenende zeigt sich der Oktober laut DWD dann aber zum Abschied nochmal von seiner sonnigen Seite. Am Samstag soll es bei Temperaturen zwischen 14 und 17 Grad sonnig werden, sobald sich der Nebel aufgelöst hat. Auch der Start in den November am Sonntag ist ungewöhnlich mild mit bis zu 17 Grad.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja