Eine Seminargruppe im Unterricht (Foto: dpa)

Bewerbungsfrist für Weiterbildungspreis hat begonnen

  02.07.2022 | 14:45 Uhr

Bildungseinrichtungen im Saarland können sich ab sofort wieder für den Saarländischen Weiterbildungspreis bewerben. Der Preis wird zum ersten Mal seit der Pandemie wieder vergeben. Nach Angaben des Bildungsministeriums sollen innovative Konzepte gewürdigt werden, die in der Coronakrise entwickelt wurden.

Zum achten Mal wird der saarländische Weiterbildungspreis vergeben. Die Auszeichnung wird normalerweise alle zwei Jahre ausgelobt. Wegen der Pandemie musste sie letztes Jahr verschoben werden.

Thema Lehre in der Pandemie

In diesem Jahr steht der Preis unter dem Motto "Lehren und Lernen in und nach der Pandemie". Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) sagte, die Auszeichnung solle innovative Konzepte in der Weiterbildung würdigen und sichtbar machen, die in der Coronakrise entwickelt wurden.

Viele Weiterbildungseinrichtungen hätten gerade in den vergangenen beiden Jahren neue und innovative Lehr- und Lernformate entwickelt, die auch nach der Pandemie bleiben und von denen wir langfristig profitieren werden.

Preisverleihung im Oktober

Für den ersten Platz gibt es 2500 Euro, für den zweiten 1500 Euro und für den dritten 1000 Euro. Die Preisverleihung ist für den 14. Oktober geplant.

Bewerbungen bis zum 15. Juli möglich

Eingereicht werden können Ergebnisse von Weiterbildungsmaßnahmen, die noch nicht oder nicht länger als ein Jahr abgeschlossen sind. Projektideen werden nicht prämiert.

Die Bewerbung muss bis zum 15. Juli 2022 schriftlich oder per E-Mail beim BildungsNetzSaar eingereicht werden. E-Mail: info@bildungsnetz-saar.de.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja