Eine Frau wartet ohne Maske an einer Bushaltestelle (Foto: picture alliance / Zoonar | Matej Kastelic)

Saarländer besonders unzufrieden mit ÖPNV

  29.08.2022 | 06:46 Uhr

Nirgendwo in Deutschland sind die Menschen so unzufrieden mit dem öffentlichen Personennahverkehr wie im Saarland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung. Am zufriedensten sind Menschen in Berlin, Hamburg und Bremen.

Um den öffentlichen Personennahverkehr in Deutschland attraktiver zu machen, sind laut einer Studie offenbar nicht nur dauerhaft günstige Tickets notwendig. Die Mehrheit der Deutschen sei unzufrieden mit der öffentlichen Verkehrsinfrastruktur, berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf eine Studie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung. Kritik gibt es demnach an der unzureichenden Anbindung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und der Bahn.

Video [aktueller bericht, 29.08.2022, Länge: 3:10 Min.]
Unzufriedenheit über ÖPNV im Saarland am höchsten

Der Studie zufolge gaben im Saarland nur 25 Prozent der Befragten an, mit der bestehenden Struktur der öffentlichen Busse und Bahnen zufrieden zu sein. Deutschlandweit lag die Zufriedenheit dagegen bei 39 Prozent. Am höchsten fiel die Zufriedenheit in den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen aus.

Großes Stadt-Land-Gefälle

Ein großes Gefälle gibt es dem Bericht zufolge zwischen Stadt und Land: Auf dem Land war den Angaben zufolge nicht einmal jeder Dritte zufrieden (31 Prozent), in der Stadt dagegen fast jeder Zweite (48 Prozent). Auffällig ist außerdem, dass in Ostdeutschland die Zufriedenheit mit dem ÖPNV mit 45 Prozent deutlich höher ausfalle als in Westdeutschland (38 Prozent).

Mehr Investitionen gefordert

Mehr Investitionen in den ÖPNV wünschen sich der Umfrage zufolge bundesweit 65 Prozent der Befragten. Für die Studie hatte das IMK nach Angaben der Funke Medien vom 28. September bis zum 12. Oktober 2021 insgesamt 8.483 Menschen im Alter von 18 bis 75 Jahren befragt.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 29.08.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja