Matthias Maurer, ESA-Astronaut, steht in einem Modell des Columbus-Moduls der Internationalen Raumstation ISS. (Foto: Federico Gambarini/dpa-Bildfunk)

Matthias Maurer fliegt zur ISS

  28.11.2019 | 19:28 Uhr

Der Oberthaler Astronaut Matthias Maurer wird als Teil einer deutsch-französischen Kooperation zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Das hat der Ministerrat der Europäischen Raumfahrtagentur ESA auf einem Treffen in Sevilla beschlossen.

ESA ernennt Matthias Maurer als Astronaut für die ISS
Audio [SR 3, Carina Dewes, 29.11.2019, Länge: 01:04 Min.]
ESA ernennt Matthias Maurer als Astronaut für die ISS

Die ESA hatte Matthias Maurer Anfang Oktober für die Mission vorgeschlagen. Ein Flug ist frühestens ab 2021 möglich. Zunächst fliegt der französische Astronaut Thomas Presquet ein zweites Mal ins All. Maurer soll dann mit ihm zusammen auf der Raumstation forschen.

Maurer war 2017 offiziell ins ESA-Astronautenkorps nachberufen worden. Nach Alexander Gerst wird er der elfte deutsche Raumfahrer und der erste Saarländer im All sein.

Astronaut aus dem Saarland
Maurers Mission: Flug zur ISS

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 29.11.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja