Illustration: Rettungsdienst (Foto: pixabay/TechLine)

Junger Saarländer tot aus See in Sachsen geborgen

  02.06.2020 | 09:09 Uhr

Ein 22-jähriger Saarbrücker ist in einem See bei Markkleeberg in Sachsen tot aufgefunden worden. Nach Polizeiangaben wurde er am Pfingstmontag entdeckt.

Sportler hatten den Mann am Ostufer des Sees gefunden und aus dem Wasser gezogen, teilte die Polizeidirektion Leipzig mit. Rettungskräfte versuchten erfolglos eine Reanimation.

In der Nähe des Fundortes wurden ein Rucksack, Bekleidung und ein Fahrrad entdeckt. Ob die Dinge dem 22-Jährigen gehörten, ist Gegenstand der Ermittlungen der Polizei.

Ob es Hinweise auf Fremdverschulden gab, war erst einmal unklar. Die Kriminalpolizeiinspektion hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen insbesondere zur Todesursache aufgenommen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja