Veranstaltungszelt (Foto: SR/Pixabay/M. A. Zimmer)

Saarbrücker Gastronomen dürfen Zelte aufstellen

  29.09.2020 | 17:09 Uhr

Die Landeshauptstadt will die unter der Corona-Krise leidenden Gastronomen in der kalten Jahreszeit unterstützen. Derzeit wird ein Konzept erarbeitet, dass Gastronomen ermöglichen soll, auf Antrag im Außenbereich Zelte aufzubauen - sofern darin die Hygienevorschriften eingehalten werden können.

Im Sommer durften die Gastronomen in Saarbrücken mehr Fläche im Außenbereich belegen, im Winter sollen sie nun Zelte aufstellen können. Entsprechende Anträge sollen genehmigt werden, sofern Gäste und Personal darin die geltenden Hygienevorschriften einhalten könnten, teilte die Stadtverwaltung mit. Eine ämterübergreifende Arbeitsgruppe erarbeite hierzu ein Konzept mit Vertretern der Gastronomie, teilte Wirtschaftsdezernent Tobias Raab mit.

Vorbereitung der Gastronomen auf die kalte Jahreszeit (29.09.2020)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 29.09.2020, Länge: 02:29 Min.]
Vorbereitung der Gastronomen auf die kalte Jahreszeit (29.09.2020)

Heizung, aber keine Heizpilze

Außerdem sollen die Außenflächen beheizt werden dürfen - im Rahmen der geltenden Sondernutzungssatzung. Gasbetriebene Heizpilze, deren temporäre Freigabe manche Wirte erhofft hatten, bleiben weiterhin verboten. Im Saarland kämpfen überdurchschnittlich viele Gast- und Hotelbetriebe um ihr wirtschaftliches Überleben.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 29.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja