Viele Fahrgäste drängen morgens sich an der Saarbahnhaltestelle in Kleinblittersdorf (Foto: Saarbahn)

Saarbahn-Verkehr wegen vereister Oberleitungen eingeschränkt

  06.12.2021 | 12:20 Uhr

Vereiste Oberleitungen haben der Saarbahn am Montagmorgen Probleme bereitet. Zwischen Güchenbach und Lebach konnte der Verkehr nach einem Komplettausfall am Morgen erst langsam wieder aufgenommen werden.

Nachdem auf der Saarbahn-Strecke zwischen Riegelsberg-Güchenbach und Lebach der Saarbahn-Betrieb am Montagmorgen komplett eingestellt werden musste, wurde er ab dem späten Vormittag langsam wieder angefahren. Grund für den Ausfall waren vereiste Oberleitungen, weshalb die Züge keinen Strom bekamen. Die Saarbahn hatte einen Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Nach Angaben der Leitstelle waren auf der Strecke mehrere Bahnen stehen geblieben. Im übrigen Verkehr kam es zu Verspätungen, weil zwischen 8.30 und 10.30 Uhr zwischen Brebach und Saargemünd der Strom ausgefallen war. Ursache war ein defektes Kabel, das zu einem Ausfall des Stellwerks geführt hatte.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 06.12.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja