Ampullen mit dem Impfstoff Novavax und einer Spritze (Foto: IMAGO / Laci Perenyi)

Saar-Uni sucht Teilnehmer für Studie zu Novavax

  13.03.2022 | 17:33 Uhr

In einer Studie an der Homburger Uniklinik will die Immunologin Prof. Sester mit ihrem Team herausfinden, wie gut die Immunantwort des Novavax-Impstoffes im Vergleich zu anderen Corona-Schutzimpfungen ist. Dafür werden Teilnehmer gesucht.

Seit Ende Februar werden im Saarland auch Impfungen mit Nuvaxovid, dem protein-basierten Impfstoff von Novavax angeboten. In einer wissenschaftlichen Studie will das Forscherteam um Martina Sester, Professorin für Transplantations- und Infektionsimmunologie der Universität des Saarlandes, herausfinden, wie der Impfstoff eine Immunantwort in Form von T-Zellen und Antikörpern hervorruft.

Erste Blutentnahme noch vor der Impfung

Für diese Studie sucht die Uni Teilnehmer, die eine Impfung mit dem Novavax-Präparat planen. Den Studienteilnehmern werden dafür vor und nach der Impfung Blutproben entnommen und untersucht. Zudem muss ein Fragebogen zu den Impfreaktionen ausgefüllt werden. Wichtig ist dabei laut Uni, dass die erste Blutentnahme noch vor der Impfung stattfindet.

Wer Interesse hat, an dieser wissenschaftlichen Studie teilzunehmen, wird gebeten, sich direkt bei Professorin Sester und ihrem Team in Homburg zu melden. Alle Kontaktdaten gibt es hier auf der Internetseite der Uniklinik.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja