Die Computerlinguistik-Studenten Theresa Schmidt und Urs Peter demonstrieren einen Koch-Assistenten. (Foto: Iris Maurer/Universität Saarbrücken)

Saar-Uni entwickelt interaktives Kochbuch

  24.10.2021 | 09:26 Uhr

Wissenschaftler der Saar-Uni wollen eine App entwickeln, die als interaktives Kochbuch funktioniert. Das System soll sich an die Kocherfahrungen der Nutzer anpassen und während der Zubereitung auf Rückfragen reagieren.

Mit dem Forschungsprojekt „Das interaktive Kochbuch“ will der Computerlinguistik-Professor Alexander Koller von der Universität des Saarlandes ein System entwickeln, das genau auf die Koch-Kenntnisse jedes Benutzers abgestimmt werden kann. Außerdem will er wichtige Forschungsfragen seines Fachs lösen.

Grundlage für das System bilden Rezepttexte, die zuvor in verschiedenen Arbeitsschritten automatisiert aufbereitet werden. Damit das interaktive Kochbuch individuell auf verschiedene Nutzer reagieren kann, müssen die Rezepte in mehreren Abstraktionsstufen analysiert und die Ergebnisse miteinander verknüpft werden, teilte die Saar-Uni mit.

Ziel sei es, einen Algorithmus zu entwickeln, der automatisch Rezepte zu einem Gericht online zusammenträgt und für den Benutzer entsprechend seiner Ansprüche aufbereitet.

Weitere Anwendungen möglich

Auch die Sprachausgabe des interaktiven Kochbuchs ist eine Herausforderung. Das Forscherteam um Professor Koller will erreichen, dass das Kochbuch nicht nur Versatzstücke aus dem ursprünglichen Rezepttext in der richtigen Reihenfolge wiedergibt, sondern eigene, korrekte Äußerungen generiert.

Die Ergebnisse der Forschung könnten Grundlage für weitere Systeme sein, etwa um Bauanweisungen zu geben oder das Lernen klar strukturierter Vorgänge zu unterstützen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Projekt, die fertige App soll nicht kommerziell verwertet werden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja